Sie sind hier: Glas > Glasrestaurierung

Glasrestaurierung

Unser Hauptaufgabengebiet ist, neben der Neuanfertigung, die Konservierung und Restaurierung von historischen Glasmalereien und Bleiverglasungen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung von Restaurierungskonzepten und Leistungsverzeichnissen.

Darüberhinaus führen wir sämtliche Wartungs-, Reparatur- und Abdichtungsarbeiten an Kirchenfenstern aus. Prominente Referenzen unserer Restaurierungstätigkeiten waren, neben zahlreichen kleineren Kirchen, die Basilika St. Jakob in Straubing und die Residenz in Würzburg.

Unsere Auftraggeber vertrauen uns Glasmalereien sämtlicher Epochen an:

  • des Mittelalters (z.B. Bad Wimpfen, Gerolzhofen, Stadtprozelten, Straubing, Wertheim, Landsberg am Lech etc.)
  • des 19. Jahrhunderts (z.B. von 1853 Bad Königshofen Elisabethaspital , Geltolfing von ca. 1866, Hof von ca. 1898, Münster zu Konstanz etc.)
  • des 20. Jahrhunderts (z.B. von 1900 und 1973 Karlsruhe Christuskirche, 1905 Bad Kissingen Luitpold Bad oder 1919 Sulzbach am Main, St. Anna & Margaretha etc.).

Wir fertigen und montieren individuell konzipierte Schutzverglasungssysteme nach dem aktuellen Stand der Technik und den verschiedenen wissenschaftlichen Untersuchungen und Richtlinien.

Großen Wert legen wir auf Fortbildungen. Zu unserem Restaurierungsteam gehört mit Frau Dipl.-Rest. (FH) Petra Ullrich sowohl eine Diplom-Restauratorin als auch Handwerker mit Jahrzehnten an Erfahrung.

Desweiteren realisieren wir Ihnen nachgeschmolzene historische Guss- & Ornamentgläser und führen auch Restaurierungen von Betonverglasungen aus.

 

Mariä Himmelfahrt zu Landsberg am Lecht, mit rund 400 mittelalterliche Glasmalereifelder und 220 Glasmalereifelder des 19. Jahrhunderts einer der größten und bedeutensten Glasmalereibestände an dem wir arbeiten durften
Mariä Himmelfahrt zu Landsberg am Lecht, mit rund 400 mittelalterliche Glasmalereifelder und 220 Glasmalereifelder des 19. Jahrhunderts einer der größten und bedeutensten Glasmalereibestände an dem wir arbeiten durften
Katharinenkirche Oppenheim, wir durften die fünf großen Westchorfenster restaurieren und mit Schutzverglasung versehen
Katharinenkirche Oppenheim, wir durften die fünf großen Westchorfenster restaurieren und mit Schutzverglasung versehen
Bad Wimpfen, evang. Stadtpfarrkirche Detail aus nVII 2a datiert auf 1552 (Becksmann 1986 S. 330ff)
Bad Wimpfen, evang. Stadtpfarrkirche Detail aus nVII 2a datiert auf 1552 (Becksmann 1986 S. 330ff)
Das Feld NII 7b aus St. Jakob zu Straubing bei der Vordokumentation in situ, deutlich erkennbar die massive Verschmutzung und die eindrucksvollen Malschichtschäden
Das Feld NII 7b aus St. Jakob zu Straubing bei der Vordokumentation in situ, deutlich erkennbar die massive Verschmutzung und die eindrucksvollen Malschichtschäden
Auch Arbeiten zum Schutz der historischen Fenster führen wir selbst aus, ob es nun Schutzverglasungen sind oder die Anfertigung und Montage von Schutzgittern wie hier in Flensburg. Dies erspart Ihnen Schnittstellen und Informationsverlust.
Auch Arbeiten zum Schutz der historischen Fenster führen wir selbst aus, ob es nun Schutzverglasungen sind oder die Anfertigung und Montage von Schutzgittern wie hier in Flensburg. Dies erspart Ihnen Schnittstellen und Informationsverlust.

Lesen Sie hier mehr zu unserer Restaurierungsethik.

Nach oben